Literatur & Sachbuch

Büffelhaut und Kreatur

Büffelhaut und Kreatur
Kraus, Karl/Luxemburg, Rosa
Wallstein Verlag
16,00 Euro

Die Zerstörung der Natur und das Mitleiden des Satirikers

Einer der bewegendsten deutschen Briefe und seine Folgen. Am 23. Mai 1920 findet Karl Kraus in der Wiener ‘Arbeiter-Zeitung’ einen Brief Rosa Luxemburgs aus dem Breslauer Frauengefängnis. Sie beschreibt, wie sie durch die Gitter ihres Zellenfensters beobachtet, dass rumänische Büffel als Zugtiere von Soldaten bis aufs Blut geschlagen und gequält werden. Wenig später druckt er den Brief in der ‘Fackel’ ab. Als eine anonyme Briefschreiberin gegen die ‘larmoyante Beschreibung’ dieses Briefes an Sonitschka Liebknecht protestiert, antwortet Karl Kraus mit einer vehementen Polemik, die Walter Benjamin 1931 ein ‘Bekenntnis’ nennt, ‘an dem alles erstaunlich’ sei; auch ‘daß man diese stärkste bürgerliche Prosa des Nachkriegs in einem verschollenen Heft der ‘Fackel’ zu suchen habe’. Der ‘Büffelbrief’ und seine Weiterungen werden hier mit einem Nachwort von Friedrich Pfäfflin mitgeteilt – bis hin zu dem Echo, das Rosa Luxemburgs Brief in den späten sechziger Jahren in einem Gedicht von Paul Celan findet.

Diesen Titel online bestellen

Impressum / Datenschutz

Impressum
Datenschutz

Öffnungszeiten

Mo – Fr 9.30 bis 18 Uhr
Sa 10 bis 14 Uhr

Kontakt

Tel.: 07071-23866

Fax: 07071-22642

Email: info@wekenmann-buch.de

Lange Gasse 5 | 72070 Tübingen