Literatur & Sachbuch

Buchtitel Lutz Seiler 111

Stern 111
Lutz Seiler
Suhrkamp Verlag | 24 Euro | 7% Mwst

Lutz Seiler hat zum zweiten Mal den Deutschen Buchpreis erhalten. Nach seinem Romandebut „Kruso“ 2014 hatten wir nach der begeisterten Lektüre befürchtet, dass nach diesem „Wurf“ so bald nichts mehr erscheinen würde.

Jetzt dürfen wir lesen, dass er noch konsequenter seine poetische Sprache in einen Roman überführen kann:

Angelehnt an eigenes Erleben führt uns der Protagonist Carl Bischoff Anfang der 90er Jahre in ein Berlin, das wir schon wieder fast vergessen haben: Junge Leute besetzen Häuser und Carl, der eigentlich in diese Stadt kam, um sein Dichtersein leben zu können, was im thüringischen Gera nicht möglich war, sieht sich plötzlich an Häuserzeilen entlanggehen und nach leerstehenden Wohnungen Ausschau halten. Nachts fährt er mit dem Shiguli seines Vaters durch die Straßen als „Schwarztaxifahrer“, haust Tags auf seinem Matratzenfloß und murmelt seine Verse vor sich hin. Fast verträumt nimmt er die Geschehnisse um sich wahr: „Carl, wo bist du nur mit deinen Gedanken?“, fragt ihn einer seiner Mitstreiter fast am Ende des Romans. „Das hat meine Mutter auch immer gesagt“, ist die Antwort.

Impressum / Datenschutz

Impressum
Datenschutz

Öffnungszeiten

Montag: geschlossen
Dienstag – Freitag: 10.00 – 13.00 Uhr
und 14.30 – 18.00 Uhr
Samstag: 10 bis 14 Uhr

Kontakt

Tel.: 07071-23866

Fax: 07071-22642

Email: info@wekenmann-buch.de

Lange Gasse 5 | 72070 Tübingen