Wortgirlanden

3. August - Nichts ist in Stein gemeißelt

„Nichts ist in Stein gemeißelt“. Eine Zeitungsüberschrift, die die Sehnsucht nach einem verlässlichen Masterplan in diesen weiter gleitenden Corona-Zeiten beschreibt. Überall herrscht Ungewissheit.

Plötzlich ist alles immer noch anders. Keine Sommerfeste mit wildem Halligalli. Auf dem Dorf waren die Feste auf der Sommer- Wiese eine willkommene Auszeit vom dahinfließenden Einerlei. Da war auch die glückverheißende Losbude. Dieser Kitzel, ob auf dem ausgerollten Zettel eine Nummer steht, oder ob mal wieder eine freche Niete entgegenlacht, das war was. Ein Glücks-Spiel. Ein liederliches Zocken. Die Gewinne waren ja eigentlich miserabel. Und das kleine Fest-Geld ruckzuck verplempert. Meine Tante hätte für ihr Leben gern so eine riesengroße Puppe gewonnen mit Rüschenkleid. Hinein geschustert in eine passende Pappschachtel. Nix war´s.

Gedanken von d’r Alb ra oder Wortgirlanden
im Home-Office zusammengesponnen
von Dietlinde Ellsässer

So leer auszugehen, durch Niederlagen hindurch, da kann auch was gelernt werden. Es sind die Hindernisse, die uns weiterbringen. Ein jeder hat inwendig seine „Malärle“ oder „Bleedigkeiten“, die Er oder Sie hinterfragen kann. Sein inwendiges Auswendigkennen, das ist vielleicht mehr Glück, als etwas Gewonnenes in der Hand. Wir können in diesen eingeschränkten Zeiten vieles lernen.

Absolute Sicherheit und bleibende Gewissheit, das alles so wie es uns gefällt, weiterläuft, gibt es nicht. Also stieren wir doch bitte nicht mehr gierig auf die Experten, die es wissen und uns aus dem Schlamassel führen sollen, sondern schauen wir auf uns. Wir Menschen sind eine ziemlich komplizierte Spezie. Wer weiß denn, ob das Reh oder der Vogel nicht schon lange geduldig auf ein neues Zusammensein mit uns warten. Wir können uns zusammentun und uns bedanken für unser Hiersein.

Haben wir doch im Geburts-Lotto das große Los gezogen und wohnen in einem Land, das uns sehr viele Möglichkeiten bietet, das Leben zu feiern. Mit oder ohne Halligalli, aber mit Hand auf´s Herz.

Gute Impulse gibt es in den kleinen Überlebens-Büchlein vom Kösel Verlag, die für jede Situation ausgewählte Übungen parat haben:
„Nur Mut“, „Kopf hoch“ oder „Viel Glück“. Viel Spaß dabei.

Impressum / Datenschutz

Impressum
Datenschutz

Öffnungszeiten

Montag: geschlossen
Dienstag – Freitag: 10.00 – 13.00 Uhr
und 14.30 – 18.00 Uhr
Samstag: 10 bis 14 Uhr

Kontakt

Tel.: 07071-23866

Fax: 07071-22642

Email: info@wekenmann-buch.de

Lange Gasse 5 | 72070 Tübingen